Erster Microsoft-Patchday 2014 fällt klein aus

Erster Microsoft-Patchday 2014 fällt klein aus

15. Januar 2014 - Auch in diesem Jahr veröffentlicht Microsoft wieder an jedem zweiten Dienstag im Monat Sicherheits-Updates. Zum Start sind es nur vier und zwar für Word, Windows und Dynamics AX.
Microsoft hat anlässlich seines Januar-Patchdays wie erwartet nur vier Sicherheits-Updates veröffentlicht. Wie dem Security Bulletin Summary für Januar 2014 zu entnehmen ist, kümmert sich eines davon um drei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Word und den Office Web Apps. Zwei Updates beseitigen Probleme im Zusammenhang mit dem Windows-Kernel und schliessen unter anderem auch die seit Ende November bekannte Zero-Day-Lücke in Windows XP und Windows Server 2003. Das vierte Update ist derweil für Microsoft Dynamics AX 4.0, 2009, 2012 und 2012 R2 und stopft ein Leck, das einen Denial-of-Service ermöglicht.

Im Zusammenhang mit dem ersten Patchday 2014 gibt Microsoft im Security Response Center Blog ausserdem noch einen kurzen Ausblick auf kommende, sicherheitsrelevante Themen in diesem Jahr. Dabei geht es unter anderem um den MD5 Hash-Algorithmus, das Support-Ende von Windows XP und um die Windows Authenticode Verifikations-Funktion. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER