Cyberlink bietet Glasfaser-basierten Business Ethernet Service

Cyberlink bietet Glasfaser-basierten Business Ethernet Service

2. Dezember 2013 - Ab sofort kann bei Cyberlink ein Glasfaser-basierter Business Ethernet Service bezogen werden. Die Kosten für die Erschliessung der Gebäude übernimmt der Managed Service Provider.
(Quelle: sitm)
Cyberlink hat schweizweit einen neuen Business Ethernet Service lanciert, der der Medienmitteilung zufolge auf einem hochwertigen Glasfaseranschluss basiert. Die Erschliessungskosten für Gebäude ohne bestehenden Glasfaseranschluss trägt dabei Cyberlink. Da diese Anschlüsse auf einem eigenen dedizierten Netz basieren und ausserdem vier Glasfasern sowie redundante aktive Komponenten-Router zum Zuge kommen, verspricht der Managed Service Provider sowohl die Verfügbarkeit als auch die Bandbreite mittels Service Level Agreements (SLA) garantieren zu können. Weiter sollen neben den Quality-of-Service (QoS)-Einstellungen auch eigene VLANs innerhalb des Cyberlink-Netzes transportiert werden können. Unterstützt werden neben dem herkömmlichen Internetzugang auch Point-to-Point, Multipoint-to-Multipoint und Rooted Multipoint Services. Der Cyberlink Business Ethernet Service kann mit symmetrischen Bandbreiten zwischen 10 Mbit/s bis 10 Gbit/s bezogen werden und steht ab sofort ab 550 Franken pro Monat zur Verfügung. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER