ICT soll im zukünftigen Lehrplan noch stärker verankert werden

ICT soll im zukünftigen Lehrplan noch stärker verankert werden

2. September 2013 - Dem Schweizer ICT-Dachverband ICTswitzerland genügt es nicht, dass es im Lehrplan 21 einen fächerübergreifenden Bereich "ICT und Medien" gibt. Man wünscht sich ein Fach "Natur, Information, Mensch und Gesellschaft", kurz NIMG.
ICTswitzerland hat ein Positionspapier zum Thema Lehrplan 21 veröffentlicht. Es heisst "Digitale Kompetenzen benötigen mehr Verbindlichkeiten im Lehrplan 21" und macht damit sofort klar, dass der aktuelle Entwurf dem Schweizer ICT-Dachverband zu wenig weit geht.

Der Verband begrüsst zwar die Berücksichtigung des Bereichs "ICT und Medien", stört sich aber daran, dass er nicht als eigenes Fach, sondern überfachlich unterrichtet werden soll. "Damit fehlt dem Bereich die notwendige Verbindlichkeit und Verantwortungszuweisung für eine zuverlässige Umsetzung, wie dies beispielsweise der Fachbereich 'Natur und Technik' besitzt", heisst es.

ICTswitzerland schlägt deshalb vor, den Bereich "ICT, Medien und Informatik" im erweiterten Fachbereich 'Natur, Information, Mensch und Gesellschaft (NIMG)' zu verankern und diesem Fachbereich den gleichen zeitlichen Umfang zuzusprechen, wie dem Bereich "Natur und Technik". Der bestehende Teillehrplan "ICT und Medien" wurde derweil nur leicht überarbeitet und ergänzt.

Das Positionspapier sowie den überarbeiteten Teillehrplan "ICT, Medien und Informatik", die von einer interdisziplinär zusammengesetzten Arbeitsgruppe ausgearbeitet wurden, findet man auf ictswitzerland.ch. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER