Orange lanciert Alarmsystem gegen hohe Roaming-Kosten

Orange lanciert Alarmsystem gegen hohe Roaming-Kosten

11. August 2013 - Nach Sunrise und Swisscom verfügt nun auch Orange über ein System, welches User bei der Internetnutzung im Ausland vor hohen Kosten warnt. Zudem wird der Internetzugang gesperrt, wenn man ein vorher festgelegtes Kostenlimit erreicht hat.
Orange hat nach Verhandlungen mit der der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC, ACSI) nun ein System eingeführt, das Mobiltelefon-User beim Surfen im Internet im Ausland vor hohen Kosten warnt. Dies meldet die SKS in einer Pressemitteilung. Die Konkurrenten Sunrise und Swisscom verfügen bereits seit 2011 über ein entsprechendes System, das die User per SMS informiert, wenn ein bestimmter Betrag für die Internetnutzung angefallen ist. Zudem wird der Internetzugang beim Erreichen eines vorher festgelegten Kostenlimits vorsorglich gesperrt – er lässt sich aber manuell wieder freischalten. Auch Orange hatte sich 2011 zur Einführung eines solchen Systems verpflichtet und dieses nun vor wenigen Tagen aktiviert. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER