Windows 8 rückt Windows Vista auf die Pelle

Windows 8 rückt Windows Vista auf die Pelle

3. Juni 2013 - Der Marktanteil von Windows 8 ist im Mai auf beinahe 4,3 Prozent gestiegen und liegt nur noch knapp hinter dem von Windows Vista.
(Quelle: Net Applications)
Gemäss den jüngsten Zahlen von Net Applications hat sich der Marktanteil von Windows 8 innert Monatsfrist um rund 0,5 Prozent vergrössert. Damit kommt Microsofts jüngstes Betriebssystem auf einen Anteil von 4,27 Prozent und liegt nur noch knapp hinter Windows Vista mit 4,51 Prozent. Das am weitesten verbreitete Betriebssystem ist nach wie vor Windows 7 mit einem Anteil von 44,85 Prozent, gefolgt von Windows XP mit 37,74 Prozent. Seit dem Erscheinen von Windows 8 im Oktober hat Windows 7 kaum an Marktanteil eingebüsst. Wenn Windows-Nutzer auf Windows 8 migrieren, dann von Windows Vista oder von XP. Der Mac-OS-X-Anteil liegt zusammengezählt bei gut 7 Prozent, der von Linux bei 1,26 Prozent. Auch diese Werte haben sich durch die Einführung von Windows 8 kaum verändert.

Neben den OS hat Net Applications auch die Zahlen zur weltweiten Browser-Nutzung veröffentlicht. Hier liegt Microsofts Internet Explorer mit 56 Prozent an der Spitze, vor Firefox mit 20,6 und Chrome mit 15,7 Prozent. (mw)

Kommentare

Montag, 10. Juni 2013 Mario
Aber hallo, es hat mit seinen Fähigkeiten überhaupt nichts zu tun, es ist bloss eine Sache der Verfügbarkeit! Man bekommt überhaupt KEIN Windows 7 im Laden, also freiwillig oder nicht werden die Windows 8 zahlen steigen müssen... ist ja lächerlich jetzt von einem "langsamen Erfolg" reden. Auch ich habe ein W8 ergattert und DIE ERSTE SACHE nach der Aktivierung war ein Desktop-Modus Programm zu installieren (Pokki), und schon sieht W8 wie ein W7 mit einigen Unannehmlichkeiten aus. Dasselbe haben einige Bekannte gemacht. Heisst das Vollerfolg für W8? Kaum.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER