Microsoft hat Hotmail-Migration auf Outlook.com abgeschlossen

Microsoft hat Hotmail-Migration auf Outlook.com abgeschlossen

5. Mai 2013 - Software-Gigant Microsoft hat die Transformation der Hotmail-Konten auf Outlook.com abgeschlossen. Dabei wurden insgesamt mehr als 150 Millionen Gigabyte an Daten übertragen.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat alle ehemaligen Hotmail-Kunden auf Outlook.com migriert, wie die Redmonder in ihrem Outlook-Blog mitteilen. Insgesamt gäbe es nun über 400 Millionen aktive Outlook.com-Konten, wovon 125 Millionen via Mobilgerät auf E-Mail, Kalender und Kontakte zugreifen und dazu Exchange Activesync verwenden. Insgesamt musste der Software-Gigant über 150 Millionen Gigabyte an Daten verschieben. Dafür hat Microsoft laut eigenen Angaben nur sechs Wochen gebraucht.

Des weiteren lassen die Redmonder verlauten, dass sie Outlook.com zwei neue Features spendiert haben. SMTP send soll das Versenden von Nachrichten von verschiedenen E-Mail-Adressen vereinfachen und ist ab sofort weltweit verfügbar. Zudem habe man die direkte Integration von Skydrive in Outlook.com in Angriff genommen. In einigen Wochen soll dieser Service für alle nutzbar sein.


Im Sommer 2012 hat Microsoft die Transformation seines E-Mail-Diensts Hotmail zu Outlook.com angekündigt und im Februar 2013 wurde die Beta-Phase des Hotmail-Nachfolgers beendet. (abr)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER