60 Prozent der Primarschüler mit Tablet oder Smartphone unterwegs

60 Prozent der Primarschüler mit Tablet oder Smartphone unterwegs

23. Januar 2013 - Tablets und Smartphones halten auch in der Schweiz Einzug ins Kinderzimmer; eine Kontrolle der Eltern bleibt oftmals aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Switch-Umfrage unter Schweizer Kindern und Jugendlichen.
60 Prozent der Primarschüler mit Tablet oder Smartphone unterwegs
(Quelle: Switch)
Bereits zum vierten Mal wurde die von Switch durchgeführte Studie "Switch Junior Web Barometer" durchgeführt, an der 600 Schülerinnen und Schüler teilgenommen haben. In der Studie wurde die Nutzung des Internets, insbesondere auch der Umgang mit Social-Media-Plattformen unter die Lupe genommen.
Wie in der Untersuchung festgestellt wurde, besitzen bereits 60 Prozent der 6- bis 13-jährigen Kids ein Tablet oder ein Smartphone. Rund die Hälfte dieser Kinder haben damit uneingeschränkten Zugriff auf sämtlichen Internet-Content. Bei den 13- bis 20-Jährigen sind es quasi alle, die mit Tablet und/oder Smartphone ausgestattet sind.


Erfreulicherweise macht sich aber auch in der jüngeren Altersgruppe ein Bewusstsein für Privatsphäre bemerkbar: So erklärten in der jüngsten Studie nur noch 43 Prozent der 6- bis 13-Jährigen, sie würden ihren wirklichen Namen im Internet veröffentlichen. Ein Jahr zuvor betrug der Anteil noch 80 Prozent. Auch Fotos werden nur noch von 38 Prozent veröffentlicht, gegenüber 57 Prozent im Vorjahr.

Als beliebteste Online-Beschäftigung bei der jüngeren Altersgruppe erwies sich das Online-Gaming mit 65 Prozent, während bei den Teenagern das Musikhören (82 Prozent) und das Chatten (76 Prozent) hoch im Kurs standen.
(rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER