Samsung setzt Apple weiter unter Druck

Samsung setzt Apple weiter unter Druck

23. November 2012 - Apple muss Samsung sein Lizenzabkommen mit HTC zeigen. Ausserdem verletzten angeblich auch das iPad Mini und das neueste iPad Patente der Koreaner.
Wer dachte, dass der Patentstreit zwischen Samsung und Apple bald einmal ein Ende findet, wird eines Besseren belehrt. Wie diverse US-Medien berichten, haben die Koreaner ihre Klage gar ausgeweitet. Sie betrifft nun auch die neuesten Produkte von Apple, also das iPad Mini und das iPad der vierten Generation. Sie sollen nach wie vor Patente verletzen und zwar im Bereich der Datenübertragung. Starten wird der Prozess angeblich 2014.

Praktisch gleichzeitig wurde bekannt, dass Apple Samsung die Details des vor kurzem vereinbarten, zehnjährigen Lizenzabkommens mit HTC offen legen muss. Das dürfte sowohl HTC als auch Apple nicht gefallen, wollten sie die Konditionen doch für sich behalten (Swiss IT Magazine berichtete). (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER