Unverschlüsseltes Digital-TV startet im Januar
Quelle: UPC Cablecom

Unverschlüsseltes Digital-TV startet im Januar

UPC Cablecom hat die Details zum unverschlüsselten Digital-TV-Angebot erläutert. Das Angebot wird ab Januar erhältlich sein, und für TVs ohne DVB-C-Empfänger gibt es kostenlos einen Umwandler.
16. Oktober 2012

     

UPC Cablecom hat im Rahmen einer Medienkonferenz über die Aufhebung der Grundverschlüsselung informiert, über die "Swiss IT Magazine" bereits berichtete und dank der Digital-TV gratis wird. So wurde bekannt, dass der Wechsel auf das frei empfangbare digitale TV-Grundangebot inklusive 2-Mbps-Internetanschluss per 1. Januar 2013 erfolgen wird.


Das digitale Fernsehen werde günstiger und einfacher, so UPC Cablecom. Bis anhin kostete das digitale Grundangebot monatlich 31.40 Franken (Fr. 27.40 für den Kabelanschluss plus Fr. 4.– Abonnementsgebühr für das digitale Einstiegspaket mit 55 Sendern). Ab dem ersten Januar bekommt man dasselbe Angebot für 28.40 Franken und ab dem ersten Januar 2014 für 29.05 Franken. Die schrittweise Erhöhung des Preises für den Kabelanschluss sei mit dem Preisüberwacher abgesprochen. Dank der Aufhebung der Verschlüsselung reiche künftig ein Kabelanschluss von UPC Cablecom sowie ein übliches Antennenkabel und ein TV mit integriertem DVB-C-Empfänger, um Digital TV zu empfangen. Besitzer eines Fernsehers ohne Digitalempfänger können ab Januar 2013 einen kostenlosen Umwandler bei UPC Cablecom beziehen und so ebenfalls von digitalem Empfang profitieren.

UPC Cablecom informierte auch darüber, was mit den Kunden geschehen soll, welche derzeit das digitale Grundangebot Mini für 4 Franken pro Monat abonniert haben. Dieses Angebot wird auf 70 Sender ausgebaut. Kunden, die dies nicht wünschen, können auf das digitale Grundangebot wechseln – müssen dabei aber die vertraglichen Kündigungsfristen einhalten.

Und zum bestehenden analogen Grundangebot mit 36 Sender informiert der Kabelnetzbetreiber, dass dieses bis auf weiteres beibehalten werden soll. Allerdings nehme die Relevanz des analogen Fernsehens ab. "Eine künftige Reduktion des analogen Senderangebots ist deshalb absehbar. Dank des kostenlosen Umwandlers wird sichergestellt, dass eine solche Anpassung ohne Komforteinbusse und ohne Zusatzkosten für die Kunden geschehen kann", so UPC Cablecom. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

UPC Cablecom eröffnet ersten Shop in Zürich

2. Oktober 2012 - UPC Cablecom wird noch in diesem Jahr in Zürich einen Shop eröffnen, den ersten des Carriers. Auf 100 Quadratmetern sollen Telefonie-, TV- und Internet-Produkte sowie Zubehör angeboten werden.

Neuer Schweizer Privatsender bei UPC Cablecom

2. August 2012 - Auf 3+ folgt 4+: Die 3 Plus Group lanciert einen neuen Schweizer Privatsender. Dieser soll im Herbst ins analoge und digitale Programmangebot von UPC Cablecom aufgenommen werden.

UPC Cablecom baut HD-Sender-Angebot aus

22. April 2012 - Kabelnetzbetreiber UPC Cablecom erweitert sein Angebot an HD-Sendern Anfang Juni 2012 um drei deutsche Privatsender.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER