Samsung und Apple legen genaue Smartphone-Verkaufszahlen offen

Samsung und Apple legen genaue Smartphone-Verkaufszahlen offen

12. August 2012 - Samsung und Apple müssen ihm Rahmen ihrer Patentstreitigkeiten die genauen Zahlen zu ihrem Smartphone- und Tablet-Verkauf vorlegen. Demnach hat Samsung in den USA in den vergangenen zwei Jahren 21,25 Millionen Smartphones verkauft und Apple verzeichnet einen iPhone-Absatz von 85 Millionen Geräten zwischen 2007 und dem zweiten Quartal 2012.
Samsung und Apple legen genaue Smartphone-Verkaufszahlen offen
(Quelle: Apple)
Zwischen Apple und Samsung tobt ein erbitterter Prozess um Patente. Im Rahmen dieses Prozesses müssen die Unternehmen immer wieder interne Unterlagen vorweisen. Dies hat nun dazu geführt, dass konkrete Zahlen zu den Smartphone-Verkäufen der beiden Hersteller an die Öffentlichkeit gelangten, wie "All Things Digital" berichtet. Demnach hat Samsung zwischen Juni 2010 und Juni 2012 in den USA 21,25 Millionen Smartphones verkauft und damit 7,5 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Am meisten Anklang fand dabei das Galaxy Prevail (2,25 Millionen Geräte), gefolgt vom Epic 4G (1,89 Millionen) und der Epic-4G-Touch-Version des Galaxy S2 (1,67 Millionen). Des weiteren hat der südkoreanische Elektronikkonzern 1,4 Millionen Galaxy Tab und Galaxy Tab 10.1 verkauft und so 644 Millionen Umsatz generiert.


Apple hat derweil zwischen 2007 und dem zweiten Quartal 2012 insgesamt 85 Millionen iPhones abgesetzt – in den USA. Der so erzeugte Umsatz beläuft sich auf 50 Milliarden Dollar. Ausserdem verkaufte Apple 46 Millionen iPod Touch (10,3 Milliarden Dollar Umsatz) sowie 34 Millionen iPads (19 Milliarden Dollar) – seit der Lancierung im Jahr 2010. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER