Kein Flash Player für Android 4.1

Adobe wird keinen Flash Player für die kommende Android-Version 4.1 alias "Jelly Bean" bringen. Zudem erhalten künftig nur noch Geräte ein Update des Flash Players, die das Plug-in vor dem 15. August 2012 installiert haben.
1. Juli 2012

     

Am Mittwoch hat Google die Version 4.1 alias "Jelly Bean" seines Betriebssystems Android vorgestellt (Swiss IT Magazine berichtete). Dabei verspricht Google, dass die Oberfläche flüssiger läuft und es zu weniger Verzögerungen kommt. Auf den Flash Player werden die User bei Android 4.1 allerdings verzichten müssen. Wie Adobe in einem Blogeintrag schreibt, wird es keinen Flash Player für die jüngste Android-Version mehr geben.


Zudem will Adobe ab dem 15. August den Zugang zu Flash-Player-Updates in Googles Play Store auf diejenigen Geräte beschränken, die den Flash Player bereits installiert haben. Der einfachste Weg, um weiterhin Zugang zu Flash Player für die Android-Versionen 4.0 oder früher zu haben, ist laut Adobe also, zertifizierte Geräte mit vorinstalliertem Flash Player zu nutzen oder eben, ihn vor dem 15. August selber noch zu installieren. Usern, deren Geräte auf Android 4.1 aktualisiert werden, empfiehlt Adobe, den Flash Player zu deinstallieren. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

Firefox-Bug: Adobe aktualisiert Flash Player

24. Juni 2012 - Weil ein Firefox-Update von Mozilla nicht alle Probleme beim Zusammenspiel des Browsers mit dem Flash Player behoben hat, veröffentlicht nun Adobe eine aktualisierte Version des Players.

Endlich: Automatische Update-Funktion für Flash Player

28. März 2012 - Adobe hat den Flash Player 11.2 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Das Plug-in führt auf Windows-PCs ab sofort Updates automatisch im Hintergrund durch.

Flash für Android 4.0 lanciert

18. Dezember 2011 - Das Warten hat ein Ende: Nun kann auch Android 4.0 alias "Ice Cream Sandwich" Flash-Inhalte abspielen. Adobe hat ein entsprechendes Update seines Players veröffentlicht.

Kommentare
Mobility hat eine eigene App für Android mit der man auch ohne Flash ganz bequem Reservationen machen kann.
Sonntag, 1. Juli 2012, Tom

Immer mehr Personen rufen via Mobile die Webseiten auf, und die Mobiles unterstützen in Zukunft keinen Flash-Player mehr. (Das iPhone hatte diesen Player noch nie unterstützt, und Android hat bereits seit längerem angekündigt, in Zukunft auch auf Flash zu verzichten.) Interessant ist, dass viele Anbieter von WebSites noch nicht auf die Zukunft ohne Flash-Player reagiert haben. So wird heute z.B. für Reservationen via Mobility immer noch der Flash-Player benötigt, und Mobility hat gem. kürzlicher Anfrage noch keine Pläne, dies abzulösen --> mit der Folge, dass via Mobile keine Mobility-Reservationen mehr gemacht werden können...
Freitag, 29. Juni 2012, Martin



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER