Twitter-Ausfälle: Kein Hacker-Angriff?

Twitter-Ausfälle: Kein Hacker-Angriff?

22. Juni 2012 - Am Donnerstag war der Microblogging-Dienst Twitter während zwei Stunden nicht erreichbar. Laut Twitter ist ein Fehler in der Infrastruktur daran schuld, während eine Hacker-Gruppe einen DDoS-Angriff gestartet haben will.
Twitter-Ausfälle: Kein Hacker-Angriff?
(Quelle: Twitter)
Am Donnerstag fiel der Microblogging-Dienst Twitter zwei Mal für insgesamt zwei Stunden aus. Nun schiebt das Unternehmen die Probleme auf einen Fehler in einer seiner Infrastruktur-Komponenten. "Eine der Charakteristika eines solchen Fehlers ist es, dass er einen grossen Einfluss auf alle User weltweit haben kann. Das war heute der Fall", meint etwa Mazen Rawashdeh, Vice President of Engineering bei Twitter, in einem Blogeintrag. Er streitet aber ab, dass die Ausfälle auf einen Hacker-Angriff, das neue Büro, die Euro 2012 oder GIF-Avatare zurückzuführen seien. Aktuell prüfe man die Vorfälle, um solche in Zukunft zu verhindern.

Die Hacker-Gruppe UgNazi hatte zuvor in einer E-Mail an die Nachrichtenagentur "Reuters" mitgeteilt, dass die Ausfälle das Ergebnis einer distributed Denial-of-Service (DDoS)-Attacke ihrerseits gewesen seien. Diese habe man initiiert, weil Twitter den Cyber Intelligence Sharing and Protection Act unterstütze, der es erlauben soll, Daten an den Geheimdienst weiterzugeben. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER