UPC Cablecom kauft Appenzeller Kabelnetz

UPC Cablecom kauft Appenzeller Kabelnetz

13. März 2012 - UPC Cablecom dehnt sein Einzugsgebiet aus und übernimmt die Grossantennenanlage der appenzellischen Gemeinde Gais. Wie viel der Kabelnetzbetreiber dafür auf den Tisch legt, ist nicht bekannt.
UPC Cablecom kauft Appenzeller Kabelnetz
(Quelle: UPC Cablecom)
Die Gemeinde Gais im Kanton Appenzell Ausserrhoden hat ihre Grossantennenanlage mit rund 880 Abonnenten an UPC Cablecom verkauft. Die Einwohner von Gais sind einer entsprechenden Empfehlung des Gemeinderaste am 11. März im Rahmen einer Volksabstimmung gefolgt. Zum Verkauf der Anlage kam es, weil die Gemeinde mit mehr als 3000 Einwohnern es nicht mehr als öffentliche Aufgabe erachtet, ein Kabelnetz zu betreiben.

Erstellt wurde die Grossantennenanlage Gais 1972. Heute bietet das Kabelnetz analoges und digitales Radio sowie Fernsehen mit HD-Sendern. Ebenfalls verfügbar sind Video on Demand und TV on Demand sowie Highspeed-Internet bis 100 Mbit/s und Telefonie. Bislang fungierte die Grossantennenanlage als Partnernetz von UPC Cablecom. Für die Kunden soll sich durch die Übernahme nichts ändern. UPC Cablecom erhofft sich durch den Deal eine Erweiterung des Einzugsgebiets. Wie viel sich der Kabelnetzbetreiber die Übernahme hat kosten lassen, ist nicht bekannt. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER