Russischer Google-Konkurrent Yandex eröffnet Niederlassung in Luzern

Russischer Google-Konkurrent Yandex eröffnet Niederlassung in Luzern

(Quelle: Yandex)
12. März 2012 - Der russische Suchmaschinenanbieter Yandex eröffnet in Luzern eine Niederlassung und will von der Schweiz aus die Werbeeinnahmen in Europa weiter steigern.
Der russische Suchmaschinenanbieter Yandex hat die Eröffnung einer Niederlassung in Luzern bekannt gegeben. Von der Schweiz aus will der Google-Konkurrent die wachsende Kundschaft in Europa bedienen, heisst es in einer Mitteilung. Yandex betreibt seine Suchmaschine bereits erfolgreich in Russland, Kasachstan, Weissrussland, der Ukraine und der Türkei. Allein in Russland soll Yandex einen Marktanteil von 60 Prozent haben.

Die Niederlassung in Luzern wird von Bernard Lukey als CEO geleitet. Lukey war zuvor CEO eines der grössten russischen Online-Stores, Ozon.ru. Das neue Sales-Office in der Schweiz soll vor allem zur effizienteren Zusammenarbeit mit Werbeklienten aus Europa dienen, so Yandex. Man hoffe, damit die Verkaufszahlen in Europa weiter zu steigern. Es handelt sich dabei bereits um das zweite Büro von Yandex in der Schweiz. Bereits Anfang Jahr haben Entwickler und Ingenieure von Yandex in Zürich ein Büro bezogen.

Kommentare

Montag, 20. Juli 2015 Joe
Wer sich die Suchmaschine Yandex antut, ist selber schuld. Eine Viren- und Spamschleuder der üblen Art. Und man möchte nicht wissen, wo die Daten da wohl landen. Viel schlimmer als Google

Donnerstag, 16. Juli 2015 R. Funk
Es gibt bereits seit einiger Zeit eine eher noch unbekannte Suchmaschine. CENTIL - Schweiz ist ein rein schweizerischer Websuchdienst, mit eigenem Index. Zurzeit umfasst dieser 3.4 Millionen indexierte Websites. Der Suchdienst liefert die Resultate nach Suchwort Relevanz sortiert. Momentan wird bei bestimmten Suchbegriffen die Resultatsliste noch etwas langsam zur Anzeige gebracht. (Ca. 2-6 Sekunden im Durchschnitt) Eine Folge des geringen Budgets, mit dem das Projekt vorangetrieben wird. Wenn sich das ändert, ist diese Suchmaschine nicht mehr aufzuhalten. Eine Expansion ins Ausland ist bereits geplant, die Server werden jedoch zurzeit noch in der Schweiz bleiben.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER