CES: Grosses Comeback der Netbooks?

CES: Grosses Comeback der Netbooks?

4. Januar 2012 - Die Netbooks sind doch noch nicht tot: Asus und Lenovo haben für die kommende CES einige neue Modelle mit Intels neuen Atom-Prozessoren in ihrer Pipeline.
CES: Grosses Comeback der Netbooks?
(Quelle: Lenovo)
Die Gerüchteküche brodelt eine Woche vor der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Und siehe da: Das Netbook könnte ein grosses Comeback feiern. Zumindest haben mit Asus und Lenovo anscheinend gleich zwei Hersteller vor, neue Billig-Notebooks vorzustellen.

Die neuen Netbooks der Eee-PC-Flare-Familie von Asus sollen mit den neuen Atom CPUs N2600 und N2800 von Intel sowie AMDs Fusion APU ausgestattet sein. Weiter verfügen die Geräte angeblich über wahlweise ein 12-Zoll- oder 10-Zoll-Display.


Lenovo hat derweil einen ersten Blick auf das Ideapad S110 gewährt (siehe untenstehendes Video), das vermutlich ebenfalls auf Intels neuen Atom-Prozessoren "Cedar Trail" setzen wird. Weiter soll das Gerät den Gerüchten zufolge ein 10 Zoll grosses Display und 320 GB Festplattenspeicher besitzen. (mv)

Kommentare

Donnerstag, 5. Januar 2012 Sergio
Netbooks sind nicht tot und werden es so schnell auch nicht sein. Die Geräteklasse bedient alle, welche die Mobilität eines Tablets möchten aber mit dem gewohnten Windows arbeiten wollen oder einfach mit Android nicht klarkommen und eine Tastatur wollen. Ultrabooks sind keine Konkurrenz, weil deren Preis das doppelte und dreifache beträgt. Erst wenn Win 8 auf Tablets gut läuft und sich die Tastatur wie bei Asus Transformer anstecken und entfernen lässt könnte für die Netbooks die Luft dünn werden, allerdings nur wenn die Win 8 Tablets im selben Preissegment zu wildern beginnen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER