Auch Oberwallis kriegt Glasfasernetz

Auch Oberwallis kriegt Glasfasernetz

21. Juni 2011 - Bis 2015 sollen im Oberwallis rund 16'000 Wohnungen und Geschäfte ans Glasfasernetz angeschlossen werden. Wo genau, ist noch unklar.
Swisscom, RWO Regions- und Wirtschaftszentrum Oberwallis und die Interessengemeinschaft Glasfaser Oberwallis haben eine Absichtserklärung für den gemeinsamen Bau eines Glasfasernetzes im Oberwallis unterzeichnet. Bis 2015 will man im Oberwallis 16'000 Wohnungen und Geschäfte mit Fibre to the Home erschliessen. In welchen Gemeinden gebaut werden soll und wie die Investitionen aufgeteilt werden, sei derzeit Gegenstand von Diskussionen.

Parallel zu der Verlegung von Glasfasern bis in die Wohnungen und Geschäfte wird Swisscom die Bandbreiten im gesamten Oberwallis deutlich erhöhen, wie der Telco-Riese mitteilt. Dafür nutzt Swisscom unterschiedliche Technologien, beispielsweise Glasfaser bis in die Quartiere (Fibre to the Curb, FTTC) oder eine schnelle Datenanbindung über das Mobilfunknetz. Bis 2013 sollen 80 Prozent der Oberwalliser Haushalte Swisscom TV in HD-Qualität empfangen und dazu sehr schnelles Breitband-Internet nutzen können. Bis 2014 soll die Abdeckung mit Swisscom TV und schnellem Internet 95 Prozent betragen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER