Handy-Absatz von Siemens im Sinkflug

Siemens ist mit 5,5 Prozent Marktanteil nur noch die Nummer 5 im Handy-Markt.
25. Mai 2005

     

Siemens hat mit seiner Handy-Sparte massiv Marktanteile verloren. Nach den neusten Zahlen des Marktforschungsinstituts Gartner ist der Elektrokonzern mit 9,94 Millionen verkauften Handys und einem Marktanteil von 5,5 Prozent im ersten Quartal auf den niedrigsten Stand seit 1999 gerutscht. Im Vergleich mit den weltweit grössten Handy-Herstellern nimmt Siemens neu den fünften Platz ein, im Vorjahreszeitraum belegte das Unternehmen noch den vierten Platz mit einem Marktanteil von 8 Prozent.
Die Poleposition mit einem Anteil von 30,4 Prozent sichert sich Nokia, gefolgt von Motorola mit 16,8, Samsung mit 13,3 und LG mit 6,2 Prozent Marktanteil. Weltweit wurden im ersten Quartal 180,6 Millionen Handys verkauft - 17 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (153,7 Millionen). Gartner rechnet damit, dass im 2005 rund 750 Millionen Geräte abgesetzt werden, was einem Wachstum von 13 Prozent entsprechen würde. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER