Spekulationen um Siemens-Handysparte

Acer dementiert Berichte, man wolle Siemens' Handy-Sparte übernehmen. Motorola scheint aber interessiert zu sein.
25. April 2005

     

Medienberichten zufolge soll der Siemens-Konzern vor einer Lösung für seine defizitäre Mobile-Sparte stehen, die in den letzten zwei Quartalen rund 140 Millionen Euro Verlust eingefahren hatte. Darf man den Gerüchten glauben schenken, so führt Siemens derzeit Gespräche für eine mögliche Partnerschaft mit Motorola, Acer und Nortel. Siemens selber äusserte sich nicht zu den Spekulationen einer möglichen Kooperation. Der taiwanesische Computerhersteller Acer hat in der Zwischenzeit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" zurückgewiesen, er sei am Einstieg in die Handysparte von Siemens interessiert. Genauere Informationen werden vom Siemens-Vorstandschef Klaus Kleinfeld an der Aufsichtsratssitzung dieser Woche erwartet. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER