26 Prozent mehr Handys verkauft

Nokia ist und bleibt Handy-Marktführer und konnte den Anteil nach monatelangem Absinken wieder steigern.
1. Dezember 2004

     

Laut der Gartner Group wurden im dritten Quartal 2004 weltweit 26 Prozent mehr Handys als im selben Quartal 2003 verkauft. Nokia habe seine Marktführerschaft wieder festigen können und erreichte einen Marktanteil von 30,9 Prozent. Auf Platz zwei folgt neu Samsung (13,8 Prozent), die Koreaner konnten Motorola auf Platz drei (13,4 Prozent) verdrängen. Siemens belegt seinerseits den vierten Rang mit 7,6 Prozent und war vor allem in Nordamerika mit einer Verdoppelung des Marktanteils erfolgreich. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER