Nokia kauft mehr Symbian-Anteile und lanciert N-Gage

Nokia lanciert das Spiele-Handy N-Gage und kauft zusammen mit Psion Motorolas Anteile am Symbian-OS.
8. Oktober 2003

     

Motorola trennt sich von seiner 19-Prozent-Beteiligung am Handy-OS Symbian. Die Anteile werden von Nokia und Psion gekauft. An Symbian ist unter anderem Siemens beteiligt, und auch Sony-Ericsson setzt auf das Betriebssystem. Möglich ist, dass Motorola künftig voll auf das Smartphone-OS von Microsoft setzen wird. Ein entsprechendes Gerät ist jedenfalls bereits angekündigt.
Nokia hat derweil sein Spiele-Handy N-Gage vom Stapel gelassen. Der Launch erfolgte in 60 Ländern, Nokia will in den ersten zwei Jahren weltweit 6 Millionen Geräte absetzen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER