Swisscom startet ab April mit HSCSD

Nach Orange lanciert nun auch die Swisscom im April HSCSD für die schnellere mobile Datenübertragung.
29. März 2001

     

Ab April wird nach Orange auch die Swisscom HSCSD zur Verfügung stellen. Mit HSCSD soll man rund vier Mal schneller mobil auf das Internet zugreifen können als über das konventionelle GSM-Netz, indem Kanäle gebündelt werden. Theoretisch ist so annähernd eine Bandbreite möglich, wie man sie von ISDN kennt. Auf den 1. April sollen alle Swisscom-SIM-Karten kostenlos für den Dienst freigeschaltet werden. Für die Nutzung braucht es lediglich ein HSCSD-fähiges Gerät, wie es bisher nur Nokia mit dem 6210 und dem Card Phone 2.0 anbietet. Die Preise für die Verbindung können der aktuellen Natel-Preisliste entnommen werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER