Vodafone und Swisscom spannen zusammen

Jetzt ist es auch vom Bundesrat abgesegnet: Die Swisscom geht eine strategische Partnerschaft mit dem britischen Telecomriesen Vodafone ein.
8. November 2000

     

Vodafone, Nummer eins im Mobiltelefonie-Bereich in Europa, und die Swisscom sind im Hinblick auf UMTS eine strategische Partnerschaft eingegangen. Die Briten beteiligen sich mit 25 Prozent an der noch zu gründenden Swisscom Mobile AG. Mit dem Deal, der jetzt auch vom Bundesrat abgesegnet wurde, sichert sich die Swisscom den Zugang zu Vodafones UMTS-Dienstleistungen, -Technologien und –Produkten. Die Vereinbarung sieht weiter vor, dass sich die beiden Telecomunternehmen in der Schweiz nicht konkurrenzieren werden. Vodafone bezahlte 4,5 Milliarden Franken für ihren 25-Prozent-Anteil an der Swisscom Mobile Aktiengesellschaft, die vermutlich im Frühjahr 2001 gegründet wird. Die Kontrolle über Swisscom Mobile wird bei der Swisscom liegen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER