Morgen schlägt Nyxem zu

Der Schädling ist seit Wochen unterwegs, wird am 3. Februar aktiv und löscht Dateien.
2. Februar 2006

     

Morgen Freitag ist wieder einmal Alarmtag. Sicherheitsexperten warnen vor einem ziemlich bösartigen Wurm, der am 3. Februar aktiviert wird. Am Einnisten ist sich der Schädling schon seit Wochen, weshalb die Security-Fachleute von Kaspersky Lab mit mehreren Hunderttausend infizierten Windows-Computern rechnen. Der Wurm, der als Mail-Anhang daherkommt, ist unter den Namen Nyxem, Blackmail, Kama Sutra und Mywife bekannt. Da der Text und die Betreffzeile der entsprechenden Mails per Zufallsgenerator aus einer von den Wurmschreibern erstellten Liste gebildet wird, ist es nicht einfach, den Wurm zu erkennen. Wenn der Schädling morgen sein Werk beginnt, werden zahlreiche Office-Dateien dran glauben müssen. Ein aktualisierter Virenschutz dürfte ihn aber gemäss den Experten ausser Gefecht setzen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER