SAP legt bei Umsatz und Gewinn zu

SAP legt bei Umsatz und Gewinn zu

22. Juli 2005 - Zudem planen die Walldorfer 4500 neue Vollzeitstellen zu schaffen.
SAP legt bei Umsatz und Gewinn zu
(Quelle: SITM)
SAP, der grösste Softwarehersteller Europas, konnte im zweiten Quartal sowohl bei Gewinn als auch beim Umsatz deutlich zulegen. SAP hat 289 Millionen Euro eingenommen, was im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 16 Prozent entspricht. Der Umsatz stieg auf 2,02 Milliarden Euro (plus 13 Prozent).


Für das Gesamtjahr geht SAP bei den Lizenzumsätzen weiter von einem Wachstum von zehn bis zwölf Prozent aus. "Wegen des starken Wachstums des Lizenzumsatzes in jeder Region konnten wir Marktanteile hinzugewinnen und unsere Marktführerschaft in den USA ausbauen", sagte SAP-Chef Henning Kagermann. Nach eigenen Angaben beziffert SAP den Marktaneil beim Umsatz mit Anwendungssoftware für Unternehmen auf 58 Prozent. SAP rechnet weiterhin mit einem Anstieg beim Softwarelizenzumsatz in der Spanne von 10 bis 12 Prozent.


Mit der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat SAP gleichzeitig angekündigt, den Personalaufbau weiter zu verstärken. Ziel seien 4500 neue Vollzeitstellen bis Ende 2005. Bisher wollte SAP, die Stellenzahl im laufenden Jahr um rund 3000 aufstocken. Knapp 1900 Vollzeitstellen kamen bei Konzern bereits in der ersten Jahreshälfte dazu. Damit stieg die Mitarbeiterzahl bis Ende Juni auf 34.095. Die neuen Mitarbeiter sollen vor allem im Verkauf, Marketing sowie Forschung und Entwicklung eingesetzt werden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER