Oracle will auch Inhalte verwalten

Oracle will auch Inhalte verwalten

17. September 2004 - Noch vor Jahresende will der Datenbankspezialist Oracle ein Content Managment System auf den Markt bringen, das unter dem Codenamen Tsunami" entwickelt wird.
Oracle will auch Inhalte verwalten
(Quelle: SITM)
Oracle will - aller Quartalszahlen zum Trotz - vom puren Datenbank-Image weg kommen und sämtliche Infrastruktursoftware anbieten. Als nächster Schritt auf diesem Weg soll noch in diesem Jahr ein ECM-System (Enterprise Content Managment) auf den Markt kommen. Dies weiss der Ovm-Analyst Alan Pelz-Sharpe zu berichten. Das System werde unter dem Codenamne "Tsunami" entwickelt und soll Oracles Know-how in Sachen unstrukturierte Datenbestände ausnutzen. Wie im Verlauf des Prozesses um die Peoplesoft-Übernahme bekannt wurde, war die Ellison-Company bereits auch an einer¨Übernahme von Documentum interessiert, die dann allerdings vom Speicherspezialisten EMC geschluckt wurde. Content Management macht für Oracle auch aus Sicht des Datenbankgeschäfts Sinn. Zudem könnte so die Kollaborationsplattform Oracle Collaboration Suite ausgebaut werden.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER