Debitel im UMTS-Geschäft

Die Swisscom-Tochter Debitel hat eine UMTS-Partnerschaft mit Mannesmann geschlossen und so Zugang zu einer der deutschen Lizenzen erhalten.
8. November 2000

     

Debitel und Mannesmann haben eine strategische Kooperation bekannt gegeben, die es nun auch Debitel erlaubt, sich am UMTS-Geschäft zu beteiligen. Die Swisscom-Tochter wird die Vermarktung des D2-UMTS-Angebots von Mannesmann mit übernehmen. Ebenso will das Unternehmen die Netz-Infrastruktur von Mannesmann mitnutzen, um eigene Dienste und Applikationen zu entwickeln. Mannesmann ist im Besitz des grössten GSM-Mobilfunknetzes weltweit und erzielt damit einen Jahresumsatz von 5,1 Milliarden D-Mark. In welchem Umfang Swisscom den Zugang zum deutschen UMTS-Netz nutzt, wird sich noch zeigen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER