Google integriert Tracking für Pakete in Suche

Google integriert Tracking für Pakete in Suche

11. Dezember 2019 -  Google arbeitet daran, Paketverfolgung in die Suchergebnisse zu integrieren, so dass Nutzer Informationen erhalten, ohne die Website des Lieferanbieters zu besuchen.
Google integriert Tracking für Pakete in Suche
(Quelle: Pixabay/Mohamad-Hassan)
Anhand der Suchanfragen in seiner Suchmaschine hat Google festgestellt, dass zahlreiche Abfragen des Paketstatus auf der Google-Seite beginnen. Als logische Konsequenz will das Unternehmen nun diese Suchvorgänge abkürzen und eine Funktion einführen, die das Verfolgen einer Sendung direkt in die Google-Suche integriert.


Nutzer können so direkt in der Google-Suchleiste eine Tracking-Nummer eingeben und den Status ihrer Bestellung abfragen. Obwohl diese Funktion so aussieht, als könnte sie den Traffic von den Websites der Carrier wegnehmen, ist es wichtig zu beachten, dass die Integration völlig freiwillig ist. Das bedeutet, dass sich Lieferdienste anmelden müssen, damit Google ihre Tracking-Informationen anzeigen kann. (swe)
Weitere Artikel zum Thema
 • Sergey Brin und Larry Page treten ab
 • EU nimmt Google erneut ins Visier
 • Google und Co. händigen Nutzerdaten an Schweizer Behörden aus

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER