Neue Funktionen für Onedrive

(Quelle: Microsoft)

Neue Funktionen für Onedrive

(Quelle: Microsoft)
24. Juni 2022 - Microsoft gibt einen Blick auf anstehende Veränderungen des Windows 11 23H2 Update preis. Besonders neue Abo-Optionen für Onedrive-Mitgliedschaften fallen ins Auge.
In einer Vorschau auf das Windows 11 23H2 Update zeigt Microsoft anstehende Veränderungen. Zu den wohl wichtigsten Neuheiten zählt die Möglichkeit, den persönlichen Onedrive-Speicherplatz direkt innerhalb der Einstellungen über den Menüpunkt "Konten" zu verwalten – auch bei sogenannten Onedrive-Standalone-Mitgliedschaften. Bisher waren über diesen Menüpunkt nur Microsoft-365-Abonnements aufgeführt.

Onedrive-Standalone-Nutzer, die ihren Microsoft-Account ausschliesslich zwecks Cloud-Speicher nutzen, finden damit eine weitere Anlaufstelle abseits der Onedrive-App oder der Browser-Version. Weiter wird beim gleichen Menüpunkt eine Warnung eingefügt, sollte der Onedrive-Speicher zur Neige gehen.

Weitere Veränderungen betreffen einen optimierten Treiber-Support für Endgeräte mit Blindenschrift-Funktion und eine in das Betriebssystem integrierte Local Administrator Password Solution. Ebenso machen die Entwickler im offiziellen Changelog auf die neuen Privatsphäre-Tools, den breiteren Rollout der "Suggested Actions" und Verbesserungen am Datei Explorer mit Tab-Funktion aufmerksam.

Die Veränderungen sind für Insider im Dev-Kanal der Redmonder ab sofort verfügbar – über ein Update auf das neue Windows 11 Preview Build 22145 können die neuen Funktionen freigeschaltet werden. Für Normalverbraucher werden die Funktionen spätestens mit dem Windows 11 23H2-Update im Herbst 2023 verfügbar sein. (rf)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER