Excel bekommt Optimierung für Apple Silicon

(Quelle: Google Play Store / Microsoft)

Excel bekommt Optimierung für Apple Silicon

(Quelle: Google Play Store / Microsoft)
18. Januar 2022 - Nach dem aktuellsten Update kommt Excel mit nativen Support für die Apple Silicon Chips. Damit können Nutzer, die bisher noch den Rosetta-Emulator genutzt haben, diesen nun deaktivieren.
Mit dem neuen Office-Update Version 16.57 (Build 22011101) , das mit dem 13. Januar 2022 datiert ist, bekommt Excel nativen Support für die Apple Silicon Chips, die langsam aber sicher Einzug in alle Apple-Rechner finden ("Swiss IT Magazine" berichtete). Im entsprechenden Support-Dokument von Microsoft heisst es, dass Power Query in Excel nun nativ auf den neuen Prozessoren unterstützt werde und Anwender, die bisher noch den Rosetta-Emulator verwendet hatten, diesen nun deaktivieren können.

Des Weiteren bekommt Excel in Version 16.57 mehr Security in Form einer Screen Capture Protection und kann neu Daten aus lokalen Files mit Power Query importieren. Mehr Infos dazu gibt’s bei Microsoft im entsprechenden Blogpost. Und auch Word und Powerpoint bekommen im aktuellen Update den bereits erwähnten Schutz vor ungewolltem Screen Capturing mit Hilfe der Microsoft Information Protection Policies. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER