Office bekommt sprachgesteuerte Suche

Office bekommt sprachgesteuerte Suche

17. Januar 2022 - In Word soll man künftig per Sprache nach Funktionen, Dateien oder Definitionen suchen. Eine entsprechende Funktion findet sich in der jüngsten Preview-Version von Office.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat für die Teilnehmer des Insider-Programms eine neue Vorabversion von Office (Build 14827.20088) freigegeben, welche die Textverarbeitung Word mit einer sprachgesteuerten Suche ausstattet. Mit dem neuen Feature lassen sich aber nicht Begriffe in einem Dokument auffinden, sondern vielmehr nach Funktionen in Word Ausschau halten, Dateien suchen oder Definitionen für bestimmte Begriffe aufrufen.

Wie der Konzern in einem Blog-Beitrag erklärt, findet sich hierfür neben dem Texteingabefeld für die Suchbegriffe neu ein Mikrofon. Wird daraufgeklickt oder alternativ eine mehrstufige Tastenkombination gewählt, wird das Mikrofon aktiviert und der Rechner wartet auf den gesprochenen Suchbegriff. Nachdem dieser erfasst wurde, wird er im besagten Textfeld angezeigt, das Mikrofon wird ausgeschaltet und eine Drop-Down-Liste mit den gefundenen Treffern wird angezeigt.


Die sprachgesteuerte Suche funktioniert in diversen Sprachen, inklusive Deutsch. Microsoft versichert, dass die gesprochenen Suchbegriffe nicht gespeichert werden. (rd)

Kommentare

Montag, 17. Januar 2022 Weber
Sprachsuche ist gut, jedoch bin ich mit 1 Fingersystem schneller als beim Sprechen....und das dürfte vielen auch so gehen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER