HVI von Bitdefender als Open Source

HVI von Bitdefender als Open Source

5. August 2020 - Die Hypervisor-basierte Sicherheitslösung Hypervisor Introspection (HVI) aus dem Hause Bitdefender ist neu als Open Source verfügbar und soll dadurch für andere Zwecke nebst der IT-Security genutzt werden können.
(Quelle: Bitdefender)
Security-Spezialist Bitdefender macht seine Hypervisor-basierte Sicherheitslösung Hypervisor Introspection (HVI) als Open Source verfügbar. Der Code ist als Teil des Xen Project unter dem Namen Hypervisor-based Memory Introspection (HVMI) unter der Lizenz Apache 2.0 veröffentlicht worden. Dadurch soll HVI künftig für andere Zwecke nebst der IT-Security genutzt werden können.

HVI nutzt die Position der Hypervisors zwischen der zugrundeliegenden Hardware und den virtualisierten Betriebssystemen der Server und Desktops. Die Technologie untersucht so den Speicher in Echtzeit auf Anzeichen von Speicher-basierten Angriffstechniken. Der HVI-Code ermöglicht es Organisationen, die von Virtual Machine Introspection bereitgestellte Speichersicht sowohl im Xen- als auch im KVM-Hypervisor nachzuvollziehen.


Des Weiteren hat Bitdefender auch seine Hypervisor-Technologie Napoca, die bei der Entwicklung von HVI eingesetzt wurde, als Open Source veröffentlicht. Napoca virtualisiert nicht die gesamte Hardware, sondern nur Prozessor und Speicher und kann zum Schutz physischer Systeme mit HVI kombiniert werden. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER