Bund gibt Ransomware-Warnung heraus

Bund gibt Ransomware-Warnung heraus

(Quelle: Check Point)
20. Februar 2020 - Die Melde- und Analysestelle Informationssicherheit warnt erneut vor Ransomware: In den vergangenen Wochen hat Melani mehr als ein Dutzend Fälle bearbeitet, bei welchen unbekannte Täter die Systeme von Schweizer KMU und Grossbetrieben verschlüsselt und damit unbrauchbar gemacht haben.
In den vergangenen Wochen hat die Melde- und Analysestelle Informationssicherheit des Bundes Melani über ein Dutzend Ransomware-Fälle bearbeitet und warnt nun Schweizer KMU, sich besonders in Acht zu nehmen. Die Täter haben dabei die Systeme von Schweizer Unternehmen verschlüsselt und stellten Lösegeldforderungen von mehreren zehntausend Franken, vereinzelt auch von Millionenbeträgen.
Bei der technischen Analyse der Vorfälle habe sich gezeigt, dass die IT-Sicherheit der betroffenen Unternehmen oftmals lückenhaft war und die üblichen Best-Practices nicht vollständig eingehalten worden seien. Zudem wurden auch Warnmeldungen von Behörden nicht beachtet.

Bei der Aufarbeitung der Vorfälle der letzten Wochen hätten sich zudem verschiedene Schwachstellen als Einfallstor für die Cyberangriffe herauskristallisiert die durch die Umsetzung der Melani-Empfehlungen geschlossen werden können, welche an dieser Stelle online zu finden sind. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER