Google packt Übersetzer in Maps

Google packt Übersetzer in Maps

Google packt Übersetzer in Maps

(Quelle: Google)
15. November 2019 -  Google verknüpft seine beiden Dienste Google Maps und Google Translate. Damit wird eine Übersetzungsfunktion in den Kartendienst integriert.
Google kündigt via Blog die Verknüpfung seiner beiden Dienste Google Maps und Google Translate an. Dadurch soll Google Maps in den kommenden Wochen mit einer Übersetzungsfunktion angereichert werden, mit der das Smartphone Namen und Adresse eines Ortes in der jeweiligen Landessprache aussprechen kann. Dafür muss lediglich auf ein neues Lautsprecher-Symbol neben Ortsnamen respektive Adresse getippt werden. Die Sprachausgabe soll automatisch erkennen, welche Sprache das Smartphone verwendet und ermittelt, wo der Besitzer Hilfe beim Übersetzen benötigen könnte. " Wenn euer Smartphone beispielsweise auf Deutsch eingestellt ist und ihr in Google Maps nach einer Sehenswürdigkeit in Tokio sucht, findet ihr das Lautsprechersymbol direkt neben dem Namen und der Adresse des Ortes, um eine direkte Übersetzung zu erhalten", macht Google ein Beispiel. Für ein längeres Gespräch soll man darüber hinaus einfach von Maps auf Google Translate wechseln können.

Die neue Funktion wird im laufe des Dezembers für Android und iOS eingeführt, und zwar auf Deutsch sowie rund 50 weitere Sprachen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google testet Incognito-Modus für Maps
 • Google Maps zeigt mittels AR die Richtung an
 • Google verbessert Translate-App

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/11
Schwerpunkt: Digital Signage
• Digitale Werbung in ansprechenden Formaten
• Location Based Mobile Advertising
• 14 essenzielle Features einer Digital Signage Software
• Digitale Wegleitung beim Bund
• Anbieter für mehr Abwechslung im Schaufenster
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER