Android gibt in Europa Marktanteile an iOS ab

Android gibt in Europa Marktanteile an iOS ab

(Quelle: Google)
25. Oktober 2019 - Im dritten Quartal stieg der iOS-Anteil in den grössten fünf EU-Märkten um 2 Prozentpunkte, während Android im Gegenzug 1,5 Prozent verlor. Andere Mobile-Plattformen spielen keine Rolle mehr.
Die Marktforscher von Kantar haben ihre aktuelle Studie zu den Marktanteilen von Mobile-Betriebssystemen in Europa veröffentlicht und kommen zum Schluss, dass iOS im dritten Quartal auf Kosten von Android dazugewinnen konnte. So konnte Apples iOS in den fünf wichtigsten EU-Märkten Deutschland, Grossbritannien, Frankreich, Italien und Spanien den Marktanteil innert Jahresfrist von 16,9 auf 18,9 Prozent steigern, während der Android-Anteil um 1,5 Prozentpunkte auf 80,9 Prozent nachgab. In den USA machte sich derweil der umgekehrte Trend bemerkbar: Während der iOS-Anteil um 2 Prozent auf 36,1 Prozent nachgab, konnte Android um 1,8 Prozent auf 63,6 Prozent zulegen.
Als Grund für die Entwicklung führen die Studienverfasser den Launch der neuen iPhone-11-Familie ins Feld, die 7,4 Prozent zu Apples iPhone-Absatz beigetragen haben sollen.

Die unter "Andere" subsummierten Betriebssysteme verschwinden indessen in der Bedeutungslosigkeit. In den fünf grossen EU-Ländern wird der Anteil von Windows, Blackberry und Konsorten noch mit 0,2 Prozent angegeben. In Frankreich wie auch in China werden gemäss den Kantar-Zahlen nur noch Android und iOS genutzt. iOS geniesst in Europa aktuell die grösste Verbreitung in Grossbritannien mit einem Anteil von 34 Prozent, während umgekehrt Android in Spanien die Nase vorn hat mit einem Marktanteil von 90,8 Prozent. (rd)
(Quelle: Google)
(Quelle: Kantar)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER