Microsoft bestätigt Problem mit System File Checker

Microsoft bestätigt Problem mit System File Checker

(Quelle: Microsoft)
19. Juli 2019 - Nach dem Einspielen der Juli-Updates machten sich Probleme beim System File Checker bemerkbar. Microsoft bestätigt jetzt den Bug und erklärt, man könne die Fehlermeldungen ignorieren.
Nach der Einspielung der Windows-Juli-Updates machten sich Probleme beim System File Checker bemerkbar ("Swiss IT Magazine" berichtete). Der Bug hatte zur Folge, dass der sfc-Befehl fehlerhafte Dateien meldete, aber nicht in der Lage war, diese zu reparieren. Jetzt hat Microsoft auf den Support-Seiten das Fehlverhalten bestätigt. Wie es heisst, kennzeichnet der System File Checker Dateien im Verzeichnis %windir%\System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender als beschädigt oder korrumpiert, worauf die Fehlermeldung "Hashes for file member do not match" ausgegeben wird. Das Problem sei bekannt und liege an einem neuen Out-of-Band-Aktualisierungskanal von Windows Defender, bei welchem Originaldateien durch eine aktualisierte, von Microsoft signierte Version ersetzt werden, während in Windows nach wie vor die ursprünglichen Versionen registriert sind.

Microsoft hält fest, man könne die Warnhinweise ignorieren, und verspricht, das Verhalten in einer künftigen Windows-Version zu korrigieren, nennt allerdings keinen konkreten Termin. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER