Microsoft spendiert Edge für iOS und Android Single Sign-on

Microsoft spendiert Edge für iOS und Android Single Sign-on

(Quelle: Microsoft)
23. April 2019 - Mit Single Sign-On und Conditional Access stellt Microsoft in der Mobile-Version seines Edge-Browsers zwei neue Funktionen zur Verfügung.
Microsoft hat der Mobile-Version seines Edge-Browsers zwei neue Funktionen spendiert, wie die Redmonder in einem Blogeintrag mitteilen. So kann zum einen mit der Android- sowie der iOS-App neu Single Sign-on (SSO) verwendet werden und zum anderen können Firmen für Mitarbeitende den Edge-Browser mit dem Dienst Conditional Access zur Pflicht machen.

Für Single Sign-On für Enterprise-Nutzer wird die App Microsoft Authenticator benötigt, worauf schliesslich das Gerät bei jeder mit dem Azure Active Directory verknüpften Software registriert werden kann und die User auf alle freigegebenen Unternehmens-Ressourcen zugreifen können.

Conditional Access, das nun ebenfalls neu unterstützt wird, ermöglicht es Firmen derweil, den Mitarbeitern nur die Verwendung eines durch eine Microsoft-Intune-Richtlinie geschützten Web-Browsers zu erlauben. So wird verhindet, dass sensible Daten über ungeschützte Browser wie Safari, Firefox oder Chrome übertragen werden. Während die Desktop-Version von Edge Conditional Access schon seit einer Weile unterstützt, gibt es ab sofort auch Support für die mobilen Varianten. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER