Edge Mobile warnt vor Fake News
Quelle: Newsguard

Edge Mobile warnt vor Fake News

Die Mobileversion von Microsofts Edge-Browser soll vor Webseiten warnen, auf denen sich Falschmeldungen tummeln. Dabei setzt Microsoft auf die Integration von Newsguard.
25. Januar 2019

     

Die Mobile des Microsoft-Browsers Edge soll in der neuesten Version für Android (42.0.2.2864) sowie iOS (42.9.4) vor Fake News warnen. Möglich wird dies durch die Integration von Newsguard, einem Projekt, das Microsoft schon länger unterstützt. Der Dienst, der von Journalisten ins Leben gerufen wurde, soll 4500 englischsprachige Seite beziehungsweise 98 Prozent des Newstraffics in den USA prüfen, und auch Publikationen in Grossbritannien werden bereits abgedeckt. Bis anhin gab es Newsguard als Plug-in für die gängigen Desktop-Browser, eine fixe Integration in einen Browser wie nun bei Edge Mobile ist ein Novum.


Newsguard warnt recht deutlich vor Seiten, auf denen unwahrheitsgemässe Meldungen veröffentlicht werden. So heisst es beispielsweise bei der Site "Dailymail.co.uk" "This website generally fails to maintain basic standards of accuracy and accountability." Newsguard basiert auf einer Punkteverteilung, eingestuft wird jeweils die gesamte Publikation, nicht eine einzelne Meldung. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Whatsapp schränkt wegen Fake News Weiterleitung von Nachrichten ein

22. Januar 2019 - Whatsapp will die Weiterleitung von Nachrichten einschränken. Neu soll eine Nachricht nur noch an fünf Kontakte weitergeleitet werden können. Bisher waren es 20. Damit reagiert der Messaging-Dienst auf die Verbreitung von Falschnachrichten.

Facebook streicht Fake-News-Seiten Werbung

29. August 2017 - Facebook unterbindet in Zukunft Werbeanzeigen von Seiten, die bereits wiederholt zweifelhafte Inhalte geteilt haben und verschärft damit seine Kampagne gegen Fake-News.

Project Owl: Google verstärkt Bemühungen gegen Fake-News

26. April 2017 - Google will stärker gegen gefälschte Nachrichten vorgehen und hat zu diesem Zweck die Initiative "Project Owl" gegründet. Im Zuge dieses Projekts testen Nutzer Algorithmus-Anpassungen der Suchmaschine.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER