Nintendo kündigt Switch Online an

Nintendo kündigt Switch Online an

Nintendo kündigt Switch Online an

(Quelle: Nintendo)
5. Juni 2017 -  Nächstes Jahr können die Besitzer einer Nintendo-Switch-Konsole für 20 Dollar im Jahr auch Gebrauch von einem Online-Service machen. Dieser kann neben Multiplayer Games auch mit einer App aufwarten.
Nintendo hat die Konditionen für den Online-Service seiner Switch-Konsole kommuniziert. Demnach wird der Dienst, der unter anderem für Multiplayer Games benötigt wird, in den USA wahlweise mit 20 Dollar pro Jahr, 8 Dollar für drei Monate oder aber 4 Dollar für einen Monat zu Buche schlagen. Die Preise für Europa sind derweil noch nicht bekannt. Der komplette Online-Service wird ab 2018 erhältlich sein. Bis dahin können die Besitzer der Switch-Konsole noch kostenlos Multiplayer Games spielen.

Für ihr Geld erhalten die Nutzer neben der Option, online zu zocken dank einer zusätzlichen App auch Zugriff auf eine Online-Lobby und einen Voice-Chat. Diese Funktionen erlauben es ihnen, Freunden zu Online-Partien einzuladen und mit anderen Spielern in Kontakt zu treten. Zudem verspricht Nintendo den Usern kostenlosen Zugang zu einigen der Game-Klassiker. Zu diesen zählen bislang Super Mario Bros. 3, Balloon Fight und Dr. Mario. Auch dürfen die zahlenden User davon ausgehen, dass sie ab und an von Sonderrabatten profitieren können. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Neu können im Nintendo Switch E-Shop Kreditkarten-Details gespeichert werden
 • Nintendo stellt Produktion von Nintendo Classic Mini ein
 • Gamen wann und wo man will
 • Nintendo verdoppelt Switch-Produktion
 • Nintendo Switch bereits gehackt

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER