Samsung stellt Galaxy-Note-7-Verkauf ein

Samsung stellt Galaxy-Note-7-Verkauf ein

(Quelle: Samsung)
11. Oktober 2016 - Nun ist es offiziell: Samsung stoppt sowohl den Verkauf wie auch die Rückrufaktion des Galaxy Note 7. Besitzer des Geräts werden gebeten, das Smartphone auszuschalten.
Samsung hat die Probleme bezüglich der Brandgefahr des Galaxy Note 7 nicht in den Griff bekommen. Deshalb werden sowohl der Verkauf des Geräts wie auch die Rückrufaktion rund um das Telefon offiziell gestoppt. Mit einer kurzen Mitteilung hat Samsung entsprechende Gerüchte, die in den Medien kursiert sind, offiziell bestätigt. Samsung erklärt, dass man die Fälle rund um das Galaxy Note 7 untersuche und während dieser Zeit alle Carrier und Retail-Partner weltweit auffordere, den Verkauf und den Austausch des Note 7 zu stoppen. Kunden, die entweder ein Original-Galaxy-Note-7 oder auch ein Austauschgerät besitzen, werden aufgefordert, das Gerät auszuschalten und nicht mehr weiter zu benutzen. Auf seiner US-Seite hat Samsung die Möglichkeit des Austausches bereits deaktiviert, auf der Schweizer Site bietet Samsung die Option noch an – das dürfte sich allerdings schon bald ändern. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER