UPC verkündet Netflix-Partnerschaft und Kabelnetzübernahme

UPC verkündet Netflix-Partnerschaft und Kabelnetzübernahme

15. September 2016 - UPC hat die Übernahme des Glasfaserkabelnetzes in Ermatingen und eine Partnerschaft mit Netflix bekannt gegeben. Dank letzterer soll Horizon-Kunden schon bald eine Netflix-App zur Verfügung stehen.
(Quelle: Netflix)
Das UPC-Mutterhaus Liberty Global hat ein globales Content-Abkommen mit Netflix geschlossen. Von dieser mehrjährigen Partnerschaft sollen auch Schweizer Kunden profitieren. Geplant ist die Veröffentlichung einer Netflix-App für die Horizon-Plattform. Sobald die da ist, was in den kommenden Monaten der Fall sein soll, werden Mitglieder so direkt auf das Netflix-Angebot zugreifen können. Zudem soll man sich via die App auch für den Dienst registrieren können.

"Wir arbeiten ständig daran unseren Kunden die besten Inhalte für ein erstklassiges TV-Erlebnis zu bieten, jederzeit und auf jedem Gerät. Diese Vereinbarung mit Netflix ist ein weiterer Schritt in die Umsetzung unserer Vision", meint UPC-CEO Eric Tveter.


Neben dieser Partnerschaft mit Netflix hat UPC ausserdem die Übernahme des Kabelnetzes in Ermatingen bekannt gegeben. Das Netz der Thurgauer Gemeinde wurde bisher durch die Regionalantenne Ermatingen (RAE) AG betrieben. Nun hat man das Kabelnetz im Rahmen einer strategischen Neuorientierung an die Mitaktionärin UPC verkauft und zwar bereits per 1. Juli 2016. Da die RAE AG schon seit 1989 Partner von UPC ist, soll sich mit dieser Übernahme für die rund 1100 Kundinnen und Kunden nichts ändern. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER