UPC schafft TV-Sender "Mysports" für Eishockeyübertragungen

(Quelle: Swiss Ice Hockey)

UPC schafft TV-Sender "Mysports" für Eishockeyübertragungen

(Quelle: Swiss Ice Hockey)
6. Juli 2016 - Mit Mysports startet UPC einen eigenen Sport-Sender. Ab Sommer 2017 sollen diverse Eishockeyspiele der obersten Schweizer Ligen und weitere Sportangebote übertragen werden.
Aufgrund des Zuschlags der medialen Verwertungsrechte durch die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) an die UPC Schweiz, hat das Unternehmen entschieden mit "Mysports" einen eigenen Fernsehsender zu lancieren. Auf dem neuen Sender werden ab 2017 für fünf Saisons die Spiele höchsten Schweizer Eishockey Ligen und der Nationalmannschaft übertragen. Ab Sommer 2017 soll der Sender verfügbar sein und eine eigene Redaktion für Live-Sport-Unterhaltung sorgen. Durch ein kombiniertes Basic- und Premium-Modell und Partnern für die schweizweite Verbreitung, wie unter anderem Quickline oder Net+, welche mit UPC Mitglied beim Verband Suissedigital sind, sollen über drei Millionen Kunden Zugang zum Schweizer Eishockeysport erhalten. Im Basic-Kanal von Mysports wird wöchentlich mindestens ein Live-Spiel der Schweizer Eishockeyliga übertragen. Mit Zusatz- oder On-Demand-Optionen sollen in Form von Abonnements oder Einzelabrufen diverse Eishockey-Spiele verfügbar sein. Zudem wird durch die Rechtevergabe UPC Lizenz-Vertragspartner der Swiss Ice Hockey Federation.
"Der Sender wird in allen Regionen der Schweiz zu sehen sein und in drei Sprachen verbreitet. Der Mix aus einem Basic-Kanal, der in jedem Angebot enthalten ist, und mehreren Premium-Kanälen über Zusatzabonnemente macht Mysports einzigartig. Der Basic-Kanal ist Teil jedes Grundangebots und kann ohne Zusatzkosten empfangen werden; das ist uns sehr wichtig", erklärt Roger Feiner, Vice President Content Strategy von UPC. "Zu Beginn starten wir mit dem Fokus auf Eishockey. Der Schweizer Eishockeysport hat eine grosse Strahlkraft, insbesondere ausserhalb grosser Zentren. Das passt zu unserer Philosophie, auch regional in eine Top-Versorgung mit unserem Breitband-Kommunikationsnetz zu investieren. Das Potential für noch mehr Sport ist auf jeden Fall da. Wir wollen mit Mysports zunächst Eishockey in der Schweiz auf das nächste Level heben; sehen den Sender in Zukunft aber auch als Plattform für andere Sportarten, die den Weg ins Fernsehen bislang nicht oder nur schwer gefunden haben", führt er weiter aus. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER