Seco baut KMU-Portal aus

Seco baut KMU-Portal aus

6. März 2015 -  Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) baut sein KMU-Portal aus. Nebst den bisher angebotenen Online-Dienstleistungen der Bundesverwaltung stehen neu auch diejenigen der Kantone bereit.
Seco baut KMU-Portal aus
(Quelle: SITM)
Auf dem KMU-Portal des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) gibt es neue Online-Dienste. Wie das Seco in einer Mitteilung schreibt, stehen nebst den bisher angebotenen Online-Dienstleistungen der Bundesverwaltung neu auch diejenigen der Kantone zur Verfügung. "Von der Abfallentsorgung, über die Steuererklärung, bis hin zu Bewilligungen im Strassenverkehr. Der Besucher findet auf dem KMU-Portal neu die elektronischen Dienstleistungen aller Kantone zusammengefasst", so das Seco.

Das Portal soll neu auf einer Übersichtsseite 26 Themengruppen sowie verlinkte Wappen der Schweizer Kantonen bieten. Anhand der Kantonswappen soll der Nutzer auf einen Blick sehen, ob eine Dienstleistung zum gewünschten Thema in seinem Kanton online zur Verfügung steht. Per Mausklick gelangt er so direkt auf die entsprechende Seite des Kantons. Und eine Suchfunktion nach Stichworten soll dem User eine weitere Möglichkeit, schnell und einfach auf die gewünschten Formulare oder Informationen zuzugreifen zu können.

Laut Seco zählte das Portal im letzten Jahr 1,4 Millionen Besucher. Ziel der Online-Services sei es, die Unternehmen rascher zu den gesuchten Bewilligungsformularen zu führen und die KMU so administrativ zu entlasten. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Seco reicht Klage gegen Talkeasy ein
 • E-Economy: Schweiz steht gut da und es gibt keinen Fachkräftemangel
 • Seco-Korruptionsaffäre: Strafverfahren gegen weitere IT-Firma

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER