Google erlaubt das Splitten von Geldbeträgen in Wallet

Google erlaubt das Splitten von Geldbeträgen in Wallet

17. Dezember 2014 -  Anwender von Google Wallet haben neu die Möglichkeit, Geldbeträge untereinander aufzuteilen. Hierfür müssen lediglich die Zahlenden eingefügt und ihr jeweils geschuldeter Betrag hinzugefügt werden.
Google erlaubt das Splitten von Geldbeträgen in Wallet
(Quelle: Google)
Googles Bezahldienst Wallet unterstützt in der iOS-Version neu Touch ID und erlaubt es den Anwendern somit, sich über ihren Fingerabdruck zu authentifizieren. Des weiteren können in der App neu auch die Informationen zu Kundenkarten und Geschenkgutscheinen offline eingesehen werden. Ausserdem gibt es bei Google Wallet neu die Option, Geldbeträge untereinander aufzuteilen. So kann "Engadget" zufolge in der App der Gesamtbetrag eingetippt und anschliessend die Teilnehmer hinzugefügt werden, welche ebenfalls ihren Anteil an der Gesamtsumme leisten sollen. Dabei kann für jeden Nutzer festgelegt werden, wie hoch sein Anteil ausfällt. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Apple will Apple Pay ausbauen
 • Banken legen Swisscoms Tapit Steine in den Weg
 • Paypal will Bezahlfunktion für E-Shops stark vereinfachen
 • Amazon bringt Bezahldienst für Websites und Apps

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER