Do-Not-Track-Funktion auch für Google Chrome

Do-Not-Track-Funktion auch für Google Chrome

16. September 2012 -  Als letzter grosse Browser-Hersteller hat nun auch Google in seinen Browser Chrome die Do-Not-Track-Funktion integriert.
Do-Not-Track-Funktion auch für Google Chrome
(Quelle: Google)
Googles Browser Chrome unterstützt neu auch den Do-Not-Track-Header (DNT), wie "All Things D" berichtet. Demnach findet sich die Funktion in der aktuellen Entwicklerversion des Browsers. Der DNT-Header ist ein Tracking-Schutz und soll Endanwender vor Website-Betreiber schützen, indem den Servern beim Besuch der Seite signalisiert wird, ob sie das Surfverhalten für personenbezogene Werbung analysieren dürfen oder nicht. Google soll der letzte der grossen Browser-Hersteller sein, der die Unterstützung des Do-Not-Track-Headers in seinen Browser integriert (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Update für iOS-Browser Chrome
 • Google veröffentlicht Chrome 21
 • Google flickt Chrome-Sicherheitslücken

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER