4-Bay-NAS für Privatanwender und KMU

4-Bay-NAS für Privatanwender und KMU

Artikel erschienen in IT Magazine 2021/01

Zur Zukunft der NAS-Technologie

Auch im Bereich der Netzwerkspeicherlösungen dreht sich das Rad der Technologie stetig weiter und die Hersteller arbeiten unentwegt daran, ihre Produkte zu verbessern. Frank Schräer von Caswell geht aber davon aus, dass in den nächsten Jahren eher Evolutionen denn Innovationen zu erwarten sind, zum Beispiel beim Design, der Netzwerkleistung und der Erweiterung der Funktionalität. Der schnelleren Übertragung der Daten wird dabei eine besondere Bedeutung zukommen, wie Manfred Schneider von Qnap festhält: «Der neue Netzwerkstandard wird 2,5 GbE sein. Dies sieht man an WiFi 6 mit 2,5 GbE Datendurchsatz und den ersten NAS-Systemen mit 2,5 GbE Ports. Da die Datenmengen immer grösser werden, wird auch der 10-GbE-Standard an Bedeutung gewinnen.»

Bei Western Digital sieht man die grösste Entwicklung im Bereich der Smartphone Apps und beim Fernzugriff. Beide Aspekte würden in Zukunft immer wichtiger werden, ist Ruben Dennenwaldt überzeugt. «Auch das SSD-Caching von NAS-Servern erlangt mehr Bedeutung. Die Anforderungen an das Speichern, Freigeben und Zugreifen auf personenbezogene Daten steigen, weshalb NAS-Geräte skalierbare Leistung mit erschwinglichen Kosten in Einklang bringen müssen. Durch NAS-Caching kann dies SOHO-Anwendern gelingen», so Dennenwaldt.

Die tabellarische Marktübersicht können Abonnenten in der Ausgabe 1-2/2020 nachlesen. Noch kein Abo? Hier klicken und Versäumtes nachholen. (luc)
Seite 3 von 3
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER