Test Center – Microsoft Teams

Chat-basierter ­Kollaborations-Hub

Chat-basierter ­Kollaborations-Hub

Artikel erschienen in IT Magazine 2017/04

Dateien und Notizen

Jeder Workspace eines Teams verfügt von Haus aus über eine eigene Dateiablage, in welche Dokumente für die gemeinsame Nutzung hochgeladen werden können. Physisch werden die Dateien in einer Sharepoint-Dokumentbibliothek abgelegt. Diese wiederum befindet sich in einer Sharepoint Team Site, welche mit dem Teams Workspace verknüpft ist. Pro Kanal wird in der betreffenden Dokumentbibliothek jeweils ein eigener Ordner erstellt. Microsoft Teams verfügt für das Dokumentenmanagement über ein eigenes Interface, über das die wichtigsten Dateioperationen durchgeführt werden können. Ein Umweg über Sharepoint ist für die Nutzung der Dokumente nicht zwingend notwendig. Neben der Dateiablage kann für jeden Workspace für gemeinsame Notizen ein Wiki oder Onenote-Notizbuch eingerichtet werden.

Alle Ereignisse auf einen Blick

In einer Umgebung mit zahlreichen Teams und Dutzenden von Kanälen kann man leicht den Überblick über die verschiedenen Aktivitäten verlieren. Um dem entgegenzuwirken, verfügt Teams über ein Aktivitäten-Fenster. Ähnlich einer Inbox werden in diesem chronologisch alle Ereignisse wie neue Nachrichten, Antworten, Likes und Erwähnungen aufgelistet. Praktisch: Man braucht bloss auf einen Eintrag zu klicken und erhält im Chat-Fenster den passenden Teil der Konversation eingeblendet.

Parallel dazu werden wichtige Ereignisse auch per Push-Notifikation an die Teams-Clients übertragen. Dabei kann man einstellen, für welche Ereignisse (neue Nachrichten, Erwähnungen, Likes etc.) Push-Nachrichten übermittelt werden sollen. Nervig hingegen ist, dass sich nicht einstellen lässt, für welche Teams und Kanäle Benachrichtigungen verschickt werden sollen.

Während die Chat-Kanäle in den Workspaces allen Team-Mitgliedern offenstehen, bietet Microsoft Teams auch die Möglichkeit, private Chats zwischen zwei oder mehreren Personen (bis zu neun) zu führen. Dabei sind auch Chats mit Benutzern möglich, welche Microsoft Teams nicht nutzen, dafür aber den Skype for Business Client im selben Office 365 Tenant im Einsatz haben.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER