5 Fragen an Robert Bornträger

5 Fragen an Robert Bornträger

Artikel erschienen in IT Magazine 2016/09
5. Was können und sollen ICT-Verbände für die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft leisten?
Es wäre schön, wenn das Image der IT vor allem auch in Schulen gefördert würde. Zudem müssen unbedingt die IT-Ausbildung sowie wichtige Themen der IT unterstützt werden.
Das Schweizer Ausbildungssystem ist hervorragend, das duale System mit Lehre und Studium ebenfalls. Hier sollten wir gemeinsam versuchen, dieses weiter zu entwickeln, da die IT eine wichtige Wertschöpfung in der Schweiz ist. In der Ausbildung und im Studium ist IT aber noch immer zu wenig repräsentiert. Sie gehört auf alle Schweizer Lehrpläne und mit IT meine ich Algorithmen und Logik. Auch der Frauenanteil in der Informatik ist in der Schweiz immer noch sehr tief – wir sprechen von zehn bis zwölf Prozent. Das ist gelinde gesagt eine Katastrophe. IT und die damit verbundenen Jobs eignen sich doch hervorragend für Teilzeitarbeit. So liessen sich Familie und Beruf perfekt kombinieren.
Wir haben die Chance, die Schweiz zu einem der wichtigsten Informatikstandorte weltweit zu entwickeln.

Robert Bornträger

Robert Bornträger ist seit 2008 verantwortlich für die Entwicklung und den Betrieb der gesamten IT-Infrastruktur. Seit April 2014 ist er CEO der Division Global IT - mit rund 1000 Mitarbeitenden international - die alle Aspekte der IT von SIX weltweit abdeckt.
Von 2005 bis Ende 2007 war Robert Bornträger CEO der Telekurs Services AG und Mitglied der Geschäftsleitung der Telekurs Group. Er verfügt über ein Lizenziat der Wirtschaftswissenschaft mit Fachrichtung Wirtschaftsinformatik der Universität Zürich und arbeitete u.a. als Programmierer und Analytiker, Berater, Instruktor und Software Engineer.
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER