Elon Musk sammelt 6 Milliarden Dollar für KI-Fortschritt
Quelle: Depositphotos

Elon Musk sammelt 6 Milliarden Dollar für KI-Fortschritt

Nach der Lancierung der X-KI Grok will Elon Musks Firma xAI nun das Go to Market vorantreiben und die Technologie weiterentwickeln. Dafür hat xAI nun einen Finanzierungsrunde über 6 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.
28. Mai 2024

     

Elon Musks KI-Unternehmen xAI gibt den Abschluss einer Finanzierungsrunde über 6 Milliarden US-Dollar bekannt. Man wolle nach dem Release der eigenen KI Grok, deren Beta im November 2023 lanciert wurde und die seither stetig ausgebaut wird, die Entwicklung weiter vorantreiben. Der Weg für den Fortschritt für neue Applikationen sowie Optimierungen und Erweiterungen des KI-Modells sei damit geebnet. Konkret soll das Geld genutzt werden, um das Go to Market für die Grok-Produkte anzugehen, "fortgeschrittene" Infrastruktur zu bauen und die Entwicklung voranzutreiben. Damit zusammen hängt wohl auch die unlängst angekündigte "Gigafactory of Compute", die Musk gemeinsam mit Oracle bauen will.


An der 6-Milliarden-Finanzspritze beteiligt haben sich neben weiteren Investoren Valor Equity Partners, Vy Capital, Andreessen Horowitz, Sequoia Capital, Fidelity Management & Research Company, Prince Alwaleed Bin Talal und Kingdom Holding.
Wie gewohnt steckt sich Musks KI-Unternehmen für das neue Kapitel grosse Ziele, wie der Mitteilung zu entnehmen ist: "xAI konzentriert sich in erster Linie auf die Entwicklung fortschrittlicher KI-Systeme, die wahrheitsgetreu, kompetent und für die gesamte Menschheit von maximalem Nutzen sind. Die Mission des Unternehmens ist es, die wahre Natur des Universums zu verstehen." Um das zu erreichen, versucht das Unternehmen aktuell, neue Fachkräfte für die nun folgenden Entwicklungsschritte zu gewinnen. (win)


Weitere Artikel zum Thema

xAI will Compute Gigafactory für Grok 2 bauen

27. Mai 2024 - Version 2 von Elon Musks Chatbot Grok soll auf einem Supercomputer mit über 100'000 H100-GPUs von Nvidia laufen und im Herbst 2025 ans Netz gehen.

Elon Musk bestätigt Gebühr für neue X-Nutzer

16. April 2024 - X-Chef Elon Musk will von neuen X-Usern eine "geringe Gebühr" verlangen. Als Grund nennt er den Kampf gegen den "unerbittlichen Ansturm von Bots".

Von wegen gemeinnützig: Musk wollte OpenAI unter seine Kontrolle bringen

6. März 2024 - Elon Musk macht Schlagzeilen, indem er OpenAI verklagt, das er selbst mitgegründet hat. Nun kontern die anderen Gründer hart – und veröffentlichen gar E-Mails von Musk.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER