Swisscom benötigt künftig Baugesuche für adaptive 5G-Antennen
Quelle: Depositphotos

Swisscom benötigt künftig Baugesuche für adaptive 5G-Antennen

Gemäss einem aktuellen Bundesgerichtsentscheid ist für die Inbetriebnahme sogenannter adaptiver 5G-Antennen ein Baugesuch notwendig. Dadurch könnte der 5G-Ausbau ausgebremst werden.
16. Mai 2024

     

Swisscom hat in Wil SG drei Mobilfunkantennen auf den Mobilfunkstandard 5G mit Hilfe von adaptiven Antennen umgebaut – ohne Baubewilligung, da die Antennen bereits bestanden. Nun hat jedoch das Bundesgericht entschieden, dass aufgrund des Ausbaus auf eine adaptive Antenne dennoch eine Baubewilligung notwendig gewesen wäre. Dies schreibt der «Tages-Anzeiger» (Paywall). Swisscom kann den Entscheid nicht nachvollziehen und beteuert, die adaptiven Antennen stellen keine Änderung der Sendeanlagen dar. Sobald diese nämlich geändert werden, sei eine Baubewilligung notwendig.

Was das Urteil nun für bestehende Antennen genau bedeute, wird durch Swisscom derzeit analysiert. Gemäss «Tages-Anzeiger befürchten Branchen-Insider, dass durch das Urteil die Rechtsgrundlage besteht, auch andere auf adaptive Antennen umgerüstete Sendeanlagen – unabhängig vom Betreiber – eingestellt werden müssen, da sie gemäss Bundesgericht widerrechtlich aufgestellt worden seien. Würde dies eintreffen, so würde der 5G-Ausbau massiv verzögert werden.


Adaptive Antennen sind in der Lage, ihre Strahlung aktiv in jene Richtung zu fokussieren, in der sich die meisten verbundenen Mobilfunktelefone befinden. Dazu wird die Sendeleistung kurzfristig erhöht, muss aber in nachfolgenden Intervallen wieder verringert werden, damit der Grenzwert im Schnitt nicht überschritten wird. Aufgrund der kurzen Leistungsspitzen hat das Bundesgericht jedoch argumentiert, dass eine Baubewilligung notwendig sei, um das rechtliche Gehör der betroffenen Personen sicherzustellen. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Swisscom bietet Internet über 5G für Geschäftskunden

1. Dezember 2022 - Swisscom-Geschäftskunden können ihren Standort ab sofort auch übers Mobilfunknetz mit dem Internet erschliessen. Die Technologie kann aber auch als Ergänzung und Backup eingesetzt werden.

Swisscom lanciert 5G-Abo fürs Auto

9. November 2022 - Autofahrer können in Zukunft ihr Smartphone zu Hause lassen: Swisscom kündigt zusammen mit BMW das erste 5G-Auto und eine entsprechende Multi-Device-Option an.

5GMark: Salt vor Sunrise und Swisscom

24. Juli 2022 - Die drei Schweizer Mobilnetzanbieter belegen unter allen getesteten Providern weltweit die Spitztenplätze. Am besten schneidet Salt im 5GMark-Test für den Juni 2022 ab.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER