Neue Whatsapp-ABGs ermöglichen Interoperabilität
Quelle: Depositphotos

Neue Whatsapp-ABGs ermöglichen Interoperabilität

Whatspp hat weitreichende Änderungen in den AGBs vorgenommen. So sind beispielsweise andere Messenger jetzt grundsätzlich kompatibel mit Whatsapp.
11. April 2024

     

Whatsapp hat mit Wirkung zum 11. April seine AGBs angepasst, um unter anderem dem Digital Markets Act der EU zu genügen. Konkret heisst das, dass die Kommunikation von Whatsapp zu anderen Messengern und umgekehrt technisch möglich ist. Es liegt nun an der Konkurrenz, zu entscheiden, ob die Kompatibilität mit Whatsapp ermöglicht werden soll. Eine weitere Neuerung ist die Senkung des Mindestalters von 16 auf 13 Jahren. Gemäss AGBs sollen Minderjährige jedoch allgemein die Nutzung mit ihren Erziehungsberechtigten im Vorfeld absprechen.


Darüber hinaus passt Whatsapp die Kontroll-Algorithmen in den Kanälen an. Spam, Phishing- sowie Betrugsversuche und die Verbreitung illegaler Inhalte sind verboten. Mit angepassten Kontroll-Algorithmen möchte Whatsapp diese Richtlinien nun besser überwachen und durchsetzen.
Zu guter Letzt steht die Datenschutzrichtlinie von Whatsapp nun im Einklang mit dem Data Privacy Framework (DPF) der EU. Das DPF schreibt vor, dass amerikanische Firmen gewisse Bestimmungen einhalten müssen. Insbesondere Personendaten dürfen nicht mehr an Dritte weitergegeben werden.

Die neuen AGBs gelten für alle europäischen User inklusive der Schweiz. Eine Ausnahme sind die neuen Datenschutzbestimmungen. Diese gelten nur für EU-User. Eine Zustimmung der neuen AGBs ist weder notwendig, noch wird sie seitens Meta eingefordert. Eine weitere Nutzung von Whatsapp ab dem 11. April wird als stillschweigendes Einverständnis gedeutet. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Whatsapp entwickelt Bild-in-Bild-Modus

4. April 2024 - Whatsapp befindet sich in der Entwicklung eines Bild-in-Bild-Modus. In einer Beta-Version ist das Feature bereits erlebbar, allerdings noch mit Einschränkungen.

Whatsapp bald mit Drittanbieter-Integration

4. März 2024 - In einer neuen Betaversion von Whatsapp taucht die Möglichkeit auf, Nachrichten von Drittanbieter-Diensten zuzulassen oder zu blockieren – so wie es der EU-DMA ab 6. März 2024 verlangt.

Whatsapp arbeitet an Teilen-Funktion ähnlich Airdrop und Quickshare

24. Januar 2024 - Whatsapp arbeitet offenbar an einer neuen Funktion, welche das Teilen von Files mit anderen Nutzern in der Nähe einfach machen soll.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER